März = Frühling in Sicht

In der zweiten Hälfte im Februar und auch im März waren wir im Büro wegen vieler Veranstaltungen und Vorstandsbesuchen sehr gut beschäftigt. Ich schaffte es, einige Ausstellungen zu besuchen und konnte mich Anfang des Monats gleich auf eine Teezeremonie-Veranstaltung in Omiya (Saitama) freuen. Es war eine Frühlings-Teezeremonie der Sencha-Temae-Gruppen in Saitama. Sie zeigten auch eine Form mit schwarzem Tee, sehr ungewöhnlich.

Gegen Ende des Monats kamen dann Christine und Sabine zu Besuch. So schaffte ich es auch endlich mal ins neue Hokusai-Museum in Edogawa-ku, anschließend gingen wir noch in den Kiyosumi-Garten. Dort genossen vor allem die Schildkröten die Frühlingssonne.

Am darauf folgenden Sonntag statteten wir dem Gotokuji mit seinen Winkekatzen einen Besuch ab und schauten auch beim Setagaya-Hachimangu vorbei. Dieser Schrein hat einen Sumo-Ringplatz auf dem Gelände.

Am Nachmittag spazierten wir durch den Inokashira-Park und konnten uns schon über die ersten Sakura-Blüten freuen. Das eigentliche Ziel unseres Ausflugs lag am anderen Ende des Parks. Ich hatte Glück gehabt und im Februar Karten für das Ghibli-Museum bekommen, zwar erst ab 16:00 Uhr, aber das Museum ist ja nicht sehr groß. So gab es ein Wiedersehen mit Totoro und all den Figuren aus den Miyazaki-Filmen.

Werbeanzeigen