und im Februar geht es genauso gut weiter …

Gleich am ersten Sonntag im Februar besuchte ich eine Vorführung alter japanischer Kampfkünste in der Nippon Budokan. Es nahmen insgesamt 35 Gruppen teil, darunter recht viel Kendo und Iaido. Spektakulär waren natürlich Bogen (Kyudo) und Gewehr. Die Damen, die Naginata vorführten, kamen im Kimono. Das sah elegant und sehr schön aus. Auch die Samurai-Rüstungen waren beeindruckend. Es wurden zum Teil Waffen verwendet, deren Namen ich noch nicht einmal kenne! Die ganze Veranstaltung dauerte insgesamt fünf Stunden (inklusive knapp 30 Minuten Mittagspause) – es war trotzdem sehr kurzweilig.

 

 

Ein Aikido-Highlight folgte gleich am nächsten Samstag. Da ja unsere Halle in Togoshi noch renoviert wird und wir in der Ausweichhalle samstags keine Zeiten bekommen haben, hatte Yasu vorgeschlagen, morgens nach Misakiguchi zu fahren und bei Yagi-sensei zu trainieren (ca. 9:00 bis 11:30 Uhr). Es war sehr, sehr kalt (Schnee war vorhergesagt), denn die Halle ist nicht geheizt, aber wir hatten ein tolles Training. Wenn ich mir nur die Hälfte von dem merken oder umsetzen könnten, …

Anschließend ist Yagi-san dann noch mit uns zum Hafen gefahren und wir waren sehr lecker Maguro (Thunfisch) essen. Den Schnee sahen wir erst, als wir nach Tokyo zurückkehrten, aber in Misaki spiegelte sich die Sonne im Hafenbecken. Wir haben tolle Bilder auf die Webseite gestellt (vom Training und vom Essen) – beim nächsten Mal (in zwei Wochen) werden sicher mehr Leute mitkommen. Vielleicht ist es dann auch etwas wärmer.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s