Viele Besucher und unser Embukai zm Aikido-Jubiläum

Sorry, ich hatte in der Zwischenzeit den schreibenden Zugriff auf diesen Blog verloren. Dirk sei Dank, nun klappt es wieder! Wo war ich stehengeblieben?

Ende August musste meine älteste Nichte wieder zurückfliegen, doch im September hatte dann Tetsuo etwas länger bei mir gewohnt, weil es seiner Großmutter nicht so gut ging. Ende September landeten dann eine andere Nichte, ihr Bruder und deren Cousine. Sie verbrachten die Herbstferien bei mir. Das war auch eine sehr schöne Zeit für mich, den wir machten einige Ausflüge. In dieser Zeit entschied sich kurz entschlossen noch Bettina mit ihrem Sohn Vitos bei mir vorbeizuschauen. Sie überredete mich noch zu einem Onsen-Besuch kurz vor ihrem Abflug – Dank der Besucher kann auch ich immer mal etwas Neues entdecken. Für gut eine Woche war es dann recht voll in meiner Wohnung, aber es klappte gut.

Wir waren nicht nur am Meiji-Schrein, sondern machten Ausflüge nach Hakone (mit tollem Blick auf den Fuji-san) und bestiegen den Berg Takao, außerdem besuchten wir gemeinsam das Teamlab-Museum mit den Lichtinstallationen auf Odaiba – da gab es dann auch Blumen in/auf einer Tasse Tee.

Bettina war natürlich auch mit zum Training bei der Aikido-Gruppe von Ishibashi-sensei. Sie hatte Glück, denn wir waren noch in unser angestammten Halle (und damit auch in unserem Stammlokal) in Togoshi. Es war ein gutes Training und ein netter Abend! Bettina war quasi die Vorhut der Aikidoka vom Flughafen.

Mitte Oktober kamen dann Dirk, Andrej und Nina. Auch sie konnten noch einmal in Togoshi trainieren. Wegen Renovierungsarbeiten ist das Training nun nach Gotanda ausgelagert. Es ist eine schöne, sehr moderne Halle und auch näher, aber noch fehlt es uns an einem gemütlichen Stammlokal. Leider fällt das Training häufiger aus und manches Mal können wir auch nur die Kendo-Halle (d. h. keine Matten) nutzen. Ich mache also momentan viel Schwert.

Leider waren die drei ein paar Tage zu spät für das 30jährige Jubiläum der Aikido-Gruppe. Es wurde ein Embukai, d. h. eine Aikido-Vorführung veranstaltet. Alle Mitglieder führten ihr Aikido vor (auch ich hatte drei Minuten und zwei Uke; später musste ich dann noch angreifen). Befreundete Vereine oder Aikidoka führten auch ihr Aikido vor. Es waren nur wenige Gäste da, die nicht auch auf der Matte vorführten, darumter mein Kollege, meine Teelehrerin und eine fortgeschrittene Teeschülerin. Es dauerte insgesamt 1 1/2 Stunden und sie sind alle bis zum Schluss geblieben. Überraschend, denn ich dachte, für Nicht-Aikidoka ist es zu langweilig. Ishibashi-sensei hatte sie dann zu Feier am Abend eingeladen. Das war dann ein schöner Abend, mit Essen, Trinken, vielen lustigen Ansprachen usw. Ishibashi-sensei freute sich auch sehr über die Grüße vom Flughafen-Aikido, ich denke, das große Bild wird einen besonderen Platz für ihn haben. Ach ja, vom Embukai gibt es eine DVD – die gesamte Veranstaltung aus zwei Kameraperspektiven. Wer Interesse hat, kann sich gerne bei mir melden …

So, nun merke ich, dass ich nicht erklärt habe, warum meine Teemeisterin den Aikido-Embukai in Togoshi besucht hat. Es war quasi ein Gegenbesuch, denn Ishibashi-sensei und sechs weitere Aikidoka waren doch bei unserer Teezeremonie Anfang September. Dazu sind inzwischen auch die Bilder da, aber nun wird es doch zu lang.

Auch zum alljährlichen Embukai aller Aikido-Gruppen in Tokyo (Ende November, am Tag vor meinem Abflug nach Deutschland) kann ich jetzt nichts schreiben. Den 1. und 2. Advent war ich in Deutschland, morgen ist der 3. Advent, da kommen die Büro-Kollegen (inkl. Ruheständlerin) mit ihren Familien zu mir zur Adventsfeier (Stollen, Lebkuchen etc. am Nachmittag und dann Kartoffelsalat, Würstchen, selbst gebackenes Brot (ich hoffe, es klappt) und viel Käse …)

Allen eine schöne Weihnachtszeit!

(In Kürze werde ich wieder nach Deutschland fliegen und erst am 30.12. wieder zurückkehren – dann beginnen die letzten 10 Monate meines Japanaufenthalts.)

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s